Projektträger: Gemeinde Probsteierhagen
Förderquote: 55 % der förderfähigen Kosten
Fördersumme: 9.735,00 €
Umsetzungszeitraum: Sommer 2010 – Herbst 2010
Arbeitskreis: Kultur und Umwelt

Das 1648/49 erbaute Herrenhaus Hagen wird infolge Schwammbefalls und Schäden am Außenmauerwerk saniert. Im Zuge der laufenden Sanierungsarbeiten sind im Pogwischzimmer des Herrenhauses auch Wandfassungen (Stuccolustrofassungen) entdeckt worden, die freigelegt und restauratorisch behandelt werden.
Dabei wurde dann wiederum in diesem Raum die Öffnung eines sogenannten Abtritts sichtbar. Die betreffende Abtrittnische soll nunmehr restauriert werden.

Darüber hinaus hat es im Pogwischzimmer einen historischen Originalbefund (Malerei) im Bereich des dortigen Sockels gegeben. Auch die farbliche Gestaltung dieses Sockels soll jetzt restauriert werden, damit sich das dortige Gesamtbild auf der Basis historischer Vorgaben komplettiert. Diese zuvor beschriebenen Maßnahmen werden in Abstimmung mit der Denkmalpflege erfolgen.