Projektträger: Gemeinde Hohenfelde
Förderquote: 55 % der förderfähigen Kosten
Fördersumme: 10.065,00 €
Umsetzungszeitraum: Mai 2012 – Dezember 2013
Arbeitskreise: Wirtschaft

Die Gemeinde Hohenfelde beabsichtigt, auf dem Grundstück eines bestehenden Lebensmittelgeschäftes, das aus Altersgründen aufgegeben werden soll, und einem angrenzenden Grundstück einen MarktTreff zu errichten.

Vor diesem Hintergrund wurde die BBE Handelsberatung GmbH damit beauftragt, die Standorteignung und Wettbewerbsverträglichkeit des geplanten MarktTreff Kerngeschäftes (Lebensmittelnahversorgung) zu untersuchen. Dafür wurden das Marktpotenzial im relevanten Einzugsgebiet ermittelt und die Wettbewerbsstrukturen im Umfeld untersucht.

Im Rahmen dieses Standort Grundchecks wurde eine ausreichende Nachfrage- und Marktbasis für den MarktTreff Hohenfelde festgestellt. Die Wettbewerbsverträglichkeit ist bei einer Kooperation mit dem vor Ort vorhandenen Bäcker und den Direktvermarktern gegeben. Ein umfangreiches Dienstleistungsgebot lässt sich in den MarktTreff integrieren. Durch die Nähe des MarktTreffs zum Dorfgemeinschaftshaus bestehen vielfältige Möglichkeiten ein umfangreiches Treffangebot zu entwickeln.
Treffmöglichkeiten bestehen sowohl im MarktTreff als auch im Dorfgemeinschaftshaus, das vom MarktTreff beliefert würde. Der Gemeinde Hohenfelde und den Verantwortlichen wurde empfohlen, die Planungen für den MarktTreff weiter zu verfolgen und Gespräche mit potenziellen Betreibern aufzunehmen.

Zur Projektentwicklung vor Ort soll eine „MarktTreff Projektleitung“ in Auftrag gegeben werden. Diese hat die Aufgabe, die Maßnahmen und Aktivitäten der lokalen Ebene mit denen der Landesebene zu verknüpfen. Sie ist verantwortlich für die Einhaltung der landesweit formulierten Ziele des MarktTreff-Projektes. Die MarktTreff-Projektleitung stellt sicher, dass bei der Entwicklung des Projektes qualifizierte und erfahrene Fachleute (beispielsweise in den Bereichen Einzelhandel, Gesundheit, Architektur, Energie) eingesetzt werden.

Die Leistungen der Projektleitung sind in folgende inhaltliche Bausteine untergliedert:

  • Information und Koordinierung der Beteiligten / Projektplan
  • Bürgerbeteiligung und kontinuierliche MarktTreff-Unterstützung
  • Betreibersuche und –auswahl
  • Akquisition von ergänzenden Dienstleistungen
  • Erarbeitung des MarktTreff-Konzeptes für die drei Säulen
  • Wirtschaftlichkeitsplan
  • Projektbetreuung während der Realisierung

Diese Bausteine greifen während der gesamten Projektentwicklung zeitlich und inhaltlich ineinander und sind nicht als zeitliche Abfolge zu verstehen.

Zielsetzung ist der Aufbau eines wirtschaftlich und gemeindeseitig tragfähigen MarktTreffs mit den drei Säulen Kerngeschäft / Nahversorgung, ergänzende Dienstleistungen und Treffpunktfunktion.